Tarife

Grand-Frère-Packungen vorübergehend verlängert

Letzte Aktualisierung:
Medikamentenroboter

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat im Sommer 2020 die Übernahme von Grand-Frère-Packungen durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) verlängert bis 31.12.2020. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und aus wirtschaftlichen Überlegungen hat das BAG die Kostenübernahme durch die OKP erneut verlängert:

Grand-Frère-Packungen, die gegenüber den Kleinpackungen zu einer Einsparung führen, können somit auch im neuen Jahr 2021 ausnahmsweise und vorübergehend weiter vergütet werden. Das BAG hält jedoch daran fest, dass Grand-Frère-Packungen in die Spezialitätenliste (SL) aufgenommen werden müssen. 148 Packungen wurden bereits aufgenommen, das Potenzial für weitere wird auf rund 100 geschätzt.

Für wie lange die verlängerte Kostenübernahme durch die OKP gültig ist, hat das BAG nicht mitgeteilt. Das BAG wird im ersten Quartal 2021 das weitere Vorgehen mit der Arbeitsgruppe besprechen, in der auch pharmaSuisse vertreten ist. Wir halten Sie über die Anpassungen auf dem Laufenden.

Dominik Frey

Ihre Kontaktperson

Dominik Frey
Abteilungsleiter Tarife
Zur Artikel-Übersicht